Food-Joy-Rezept: Pasta e Basta

Pasta geht immer, oder? Und wenn die Nudeln al dente sind, schmeckt´s auch fast immer - egal ob ganz schlicht mit frischen Tomaten, Basilikum und Mozzarella, selbst gemachter oder -gekaufter Pesto oder auch mit einer aufwendigeren Soße, Pasta tut dem Herzen einfach gut, basta!



Heute wollte ich mal ein neues Pasta Rezept ausprobieren, was nicht allzu lange dauert und habe mich deshalb für eine Pasta mit einer Cashew-Paprika-Soße entschieden.

Was ich neben dem yummy Geschmack hier besonders mag, ist die richtig schöne orangene Farbe und die cremige Konsistenz, schließlich isst das Auge ja mit.

Also, let´s cook!


Was für etwa zwei Portionen benötigt wird:

- etwa 400g deiner Lieblingspasta

- zwei gute Hände voll Cashewkerne

- etwa 200g geröstete Paprika im Glas

- ein Schuss Milch (je nach gewünschter Cremigkeit etwas mehr), Wasser geht natürlich auch

- 2 EL Parmesan und noch ein bisschen fürs Topping

- 1 Zwiebel oder Schalotte

- 1-2 Zehen Knoblauch

- 1-3 EL Olivenöl

- Salz & Pfeffer

- etwas Paprikapulver

- ½ oder 1 frische Chili (je nachdem, wie scharf du es magst)


Vorbereitung:

- Beim Recherchieren bin ich darauf gestoßen, dass man Nüsse vorm Verzehren einweichen sollte, damit sie verträglicher sind und man sie leichter verarbeiten kann. Da ich nicht die Zeit hatte die Cashews für mehrere Stunden zu wässern, habe ich sie mit kochendem Wasser übergossen, für eine Stunde mit etwas Salz ziehen lassen und danach mit kaltem Wasser abgespült.

- Einen großen Topf für die Pasta mit Wasser füllen, zum Kochen bringen und salzen.

- Mixer bereitstellen.

- Zwiebel und Knoblauch schälen und klein hacken.

- Chili waschen, entkernen und klein schneiden.


Weiter gehts:

1. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen.

2. Zwiebel, Knoblauch und Chili ein paar Minuten darin anbraten, mit Paprikapulver würzen.

3. Geröstete Paprika dazu geben und etwa 10 Minuten anbraten.

4. Pfanne vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.

5. Nudeln nach Packungsanleitung al dente kochen.

6. Die Cashewkerne, zusammen mit dem Pfanneninhalt und Parmesan im Mixer verblenden.

7. Ein Schuss Milch oder Wasser hinzufügen und zu einer cremigen Konsistenz verarbeiten (Ich habe Milch und auch ein Schuss Wasser genommen).

8. Mit Salz & Pfeffer abschmecken.

9. Falls dir die Cashew-Paprika-Soße schon zu kühl ist einfach nochmal in der Pfanne erhitzen und mit den Nudeln vermengen.

10. Ab auf den Teller, etwas Parmesan oben drauf und Buon Appetito!

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Bauchgefühl

November-Blues