Food-Joy-Rezepte: Bananen Schoki Schmarrn

Meine perfekte und gesunde Wochenend-Schlemmerei.




Wer liebt ihn nicht, den Kaiserschmarrn - und wenn er mal nicht zu gehaltvoll sein soll, dann kann ich euch dieses Rezept ans Herz legen. Diese Energiebombe macht lange satt, ist ruckzuck zubereitet, vielfältig variierbar, ganz ohne Zucker und Mehl, dafür aber mit Power und Protein und gleichzeitig unendlich lecker.


Was für etwa zwei Portionen als Basis gebraucht wird:


- 3 reife Bananen

- 2 kleine Eier

- ein Schuss Milch (alle Varianten passen)

- etwa 5 EL Haferflocken (mehr wenn der Teig zu flüssig ist)

- eine Prise Zimt

- 1-2 TL Kokosöl

- (optional) 1 EL Schokoproteinpulver oder ein paar Schokodrops


Meine Toppings (ganz nach Gusto wählbar, z.B. Blaubeeren, Mandeln, Erdnussbutter,...)


- angeröstete Haselnussstückchen

- Granatapfelkerne

- Kakao Nibs (Rohkakao)

- ein Hauch Puderzucker (sieht schön aus)


Los gehts:


1. Alle Basis Zutaten (außer das Öl) mit einem Mixer oder Pürierstab zu einem glatten Teig verarbeiten. Der Teig sollte schön schlotzig sein - wenn er zu dünn ist, dann mehr Haferflocken oder mehr Milch, wenn er zu dick ist.

2. Pfanne erhitzen und Kokosöl schmelzen lassen.

3. Rein mit dem Teig und warten bis er sich gut vom Boden lösen lässt, dann mit einem Pfannenwender umdrehen .

4. In einer zweiten Pfanne Nüsse ohne Fett anrösten und anschließend zur Seite stellen.

5. Sobald der Teig fest wird langsam zerpflücken und richtig schön kross werden lassen.

6. Ab auf den Teller, mit den gewünschten Toppings anrichten und genießen.


Pluspunkte:


Banane - gibt viel und schnell Energie

Haferflocken - liefern viel Protein und wenig Fett

Zimt - regt den Stoffwechsel an

Schoko - schmeckt super und macht glücklich



0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Bauchgefühl

November-Blues